WHG Beschichtungen

Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Herstellen und Behandeln von wassergefährdenden Stoffen müssen laut dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG §62) so beschaffen sein, dass eine Verunreinigung von Gewässern und Grundwasser durch aus-laufende Stoffe ausgeschlossen ist. Vor allem in gewerblichen und industriellen Bereichen wie der chemischen Industrie können auslaufende Öle, Lösemittel, Kraftstoffe oder Chemikalien bei durchlässigen Böden zu einer Gewässerverun-reinigung unter den Gebäuden führen.


Die Ausführung der Oberflächenschutzsysteme und die spezielle Beschichtung des Industrie-bodens in solchen Anlagen erfordern die Ver-wendung geeigneter und geprüfter Schutzsysteme sowie deren fachmännische Verlegung.

WHG-konforme Bodenbeschichtungen können rutschhemmend sowie auch ableitfähig ausgeführt werden.

Wichtig:

Es muss nicht nur ein geprüftes System verwen-det werden, sondern auch die verarbeitende Fachfirma muss zwingend nach WHG zertifiziert sein. Zusätzlich muss gut sichtbar eine Prüfpla-kette angebracht werden die den Namen des geprüften Systems (Prüfnummer) und des Verlegers (Prüfnummer/Zertifikat) beinhaltet.

Ansonsten wird das verarbeitete System nicht als WHG zulässiges Schutzsystem anerkanntund von den zuständigen Behörden nicht abgenommen !!!

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen kostenlosen Termin mit uns, damit wir Sie an Ihrem Objekt fachmännisch beraten können.